utes zeichnung_2_bwPerleberg, Wittenberge und Karstädt liegen jeweils etwa 15 km voneinander entfernt im Landkreis Prignitz. Deindustrialisierung und demografischer Wandel führten dazu, dass weniger und ältere Menschen hier leben, während die Jüngeren sich ihre berufliche Zukunft in der Region oft nur schwer vorstellen konnten. Genau hier setzt das Projekt an: Es macht die Stärken der Region und der Menschen der verschiedenen Generationen sichtbar, um neue Möglichkeiten des Zusammenwirkens von Ökonomie, Bildung und sozialem Miteinander zu erkunden. Zeitgenössische Kunst ist Katalysator von Veränderungsprozessen. Die Qualität von Bildung und Ausbildung beeinflusst das Überleben und die Fähigkeit einer Region die eigene Zukunft zu gestalten.

Eröffnung Probewand Freitag, 5. Juni

Auf Höhe des Dorfes Nebelin ist am geplanten Bauabschnitt der Autobahn A14 eine ca. 570 Meter lange Lärmschutzwand aus Beton und Aluminium geplant. Um die Schönheit der Landschaft und die Ruhe im Dorf zu erhalten, ist ein Lärmschutz über 4,2 km erforderlich. Das Zentrum für Peripherie nimmt die Situation zusammen mit einem internationalen Forschungsteam einschließlich […]

Mehr→

Eckpunkte einer Akademie

Die steigende Komplexität einer individualisierten, digitalisierten und globalisierten Welt bringt Planung an ihre Grenzen. Es ist zunehmend überlebensnotwendig ökologische Zusammenhänge zu berücksichtigen. Unplanbare Entwicklungen zwingen die Zivilgesellschaft und die Politik zu reagieren. Hier öffnet sich ein Feld für die Bereiche der Künste die mit ergebnisoffenen Prozessen arbeiten. Bildende KünstlerInnen können hochkomplexe, schwer überschaubare, sich verändernde […]

Mehr→

Fundament für die Probelehmwand in Nebelin

Bei der Kita in Nebelin wird eine Probewand in kombinierter Wellerlehm- und Stampflehmtechnik gebaut. Die Wand dient zur Anschauung und zum Test verschiedener Lehmbauverfahren für eine Lehm-Lärmschutzwand an der Autobahn A14. Die Probewand ist Teil einer Machbarkeitsstudie für eine Lehm-Lärmschutzwand. Ziel ist, dass sie Nebelin vor dem Lärm der geplanten Autobahn und der Bahnlinie schützen […]

Mehr→

Nisthilfenbau

Vom 14. bis 17. Januar 2020 hatten Prignitzer*innen die Möglichkeit, sich am Bau von Nisthilfen für Wildbienen, weiteren Insektenarten und vielleicht auch Vögeln zu beteiligen. Kinder der Montessorischule Wittenberge, der Albert Schweitzer Schule Wittenberge, der Grundschule Lanz, der Grundschule Karstädt, der Kita Nebelin und der Kita Karstädt nutzten dazu Ton des BRAAS Dachziegelwerks in Karstädt, […]

Mehr→

Videos Viertes Wiesengespräch und Bau einer Wellerlehmbank

Video des vierten Wiesengesprächs im Zentrum für Peripherie, Nebelin; 3:54 min Kamera und Ton: Daniel Beltran&Daniela Espiza Schnitt: Sebastian Bertalan Konzept: Ute Reeh   Video vom Bau einer Lehmbank in Wellerlehmbautechnik auf der Wiese des Zentrums für Peripherie Nebelin; 4:02 min Kamera und Ton: Daniel Beltran&Daniela Espiza Schnitt: Sebastian Bertalan Konzept: Ute Reeh

Mehr→

Lehmlärmschutz

innovativer Lärmschutz als vertikale Ausgleichsmaßnahme Anstatt einer konventionellen Lösung, wie Erdwall oder Stahl/Aluminium/Betonwand, schlagen wir im Rahmen des Baus der A14 südlich von Karstädt einen Lärmschutzprototyp in Stampflehm oder Wellerlehmbautechnik vor. Durch seine Masse und die poröse Oberfläche hat Lehm einen extrem hohen Lärmschutzfaktor. Lehmbau ist nachhaltig, nutzt Aushub und Baustoffe aus der unmittelbaren Umgebung […]

Mehr→

Machbarkeitsstudie

Der Erste Schritt für ein Pilotprojekt Lehmlärmwand ist eine Machbarkeitsstudie mit angegliedertem Forschungsprojekt. Diese beinhaltet neben der Statik auch einen Kostenvergleich zwischen herkömmlichem Lärmschutz aus Beton und Aluminium, der sonst nötigen Ausgleichsmaßnahmen inklusive den Kosten für den Erwerb der dazu nötigen Flächen. Aktiv im Sinne von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist die achte Klasse der Montessorischule […]

Mehr→

Viertes Wiesengespräch Pfingstmontag, 10. Juni 2019 um 15 Uhr

Am Pfingstmontag, 10. Juni 2019 um 15 Uhr fand in Nebelin das vierte Wiesengespräch statt. Gäste aus Nebelin, Wittenberge, Bad Wilsnack, NRW, Berlin, Hamburg und Karstädt diskutierten über das für und wider der A14 und die Notwendigkeit von Lärmschutz für Nebelin. Als Thema und Idee vorgestellt wurde Lehm als Lärmschutz – Vertikale Ausgleichsmaßnahme an der […]

Mehr→

Bänke in der Neubausiedlung

  Jesko Fezer, Professor für für Experimentelles Design der HFBK Hamburg, Nick Craven und Anne Manlig, zwei Studierende seiner Klasse, 20 Kinder der Hortgruppe der Kita Karstädt mit Marina Weiß ihrer Horterzieherin und Ute Reeh erarbeiteten am 24. April 2019 einen Plan für neue Bänke auf einer großen Fläche zwischen Kita und einem Wohnblock der […]

Mehr→

Farbe für Karstädt

Am 17. Oktober 2018 mischten Kinder der Grundschule Karstädt Farben für die neuen Räume ihres Schulanbaus und für die Gemeinde Karstädt. In einem experimentell angelegten künstlerischen Verfahren wurde erfunden, gemischt, ausgewählt, diskutiert und vorgestellt. Die Farbigkeit der Außen- und Korridorwände und der Böden in den Klassenräumen soll einerseits Identifikation schaffen und andererseits Schönheit und ein […]

Mehr→